Kontakt
Navigation
News der Branche

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Geberit
Geberit komplettiert sein Produktportfolio für bodenebene Duschen. Mehr

Info Ideal Standard
Neue Maßstäbe für studentisches Wohnen mit Ideal Standard. Mehr

Stammkundeninfo abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Abonnieren Sie jetzt unsere kostenlose Stammkundeninfo und erhalten Sie als Erster alle Neuheiten und wichtigen Informationen. Mehr


Auf dem Weg in die Energie-Unabhängigkeit

Mit dem Energiemanager von Bosch sind effiziente Wärmeerzeugung und wirtschaftliche Nutzung des eigenen Stroms ganz einfach

Junkers

Das vernetzte Zuhause gewinnt immer größere Bedeutung und zieht sich durch alle Bereiche des Wohnens. Bosch erkennt dieses Potenzial und bietet intelligente Lösungen für ein Smart Home, darunter intuitiv-einfache Heiztechnik-, Warmwasser-, Energiemanagement- und Raumklimalösungen, ab sofort unter einer Marke an. Gemeinsam mit den Bereichen Haushaltsgeräte und Sicherheitstechnik liefert Bosch ein umfassendes Produktportfolio für ein vernetztes Zuhause aus einer Hand und gestaltet das Leben konsequent einfacher. Der smarte Energiemanager von Bosch symbolisiert dieses zukunftsweisende Zusammenspiel und bringt die Bereiche Heizung, Warmwasser und Strom intelligent zusammen.

Einfach autark heizen und Stromkosten sparen

Der Energiemanager von Bosch fungiert als digitale Schnittstelle zwischen Wärmepumpe und Photovoltaikanlage und kommuniziert zwischen diesen beiden Komponenten. Als Hardware werden lediglich eine Bosch Wärmepumpe Compress 7000i AW oder Compress 5000i AW und eine Photovoltaik-Anlage mit einem Wechselrichter der Modellreihe Symo (Hybrid) von Fronius benötigt. Die Funktionsweise ist einfach: Der Energiemanager sorgt dafür, dass überschüssiger Photovoltaik-Strom in Form von warmem Wasser zwischengespeichert wird und so die Heizungsanlage wie eine thermische Batterie wirkt. Wenn die Photovoltaik-Anlage mehr Strom liefert, als im Haushalt notwendig ist, wird die Wärmepumpe für die Heizung und zur Erzeugung von Warmwasser eingeschaltet. Der überschüssige Strom steht somit am Tag für die Wärmepumpe bereit, um Wasser im Puffer- und Warmwasserspeicher zu erwärmen, das zu einem späteren Zeitpunkt für Heizung und beispielsweise Warmwasser im Bad genutzt wird. Damit können Hausbesitzer in hohem Maß autark Wärme erzeugen und Kosten sparen. Mit einem Stromspeicher lässt sich darüber hinaus der überschüssige Strom für später aufheben, was die Unabhängigkeit vom öffentlichen Versorger und damit die Kosteneinsparung weiter steigert.

Im Smart Home einfach komfortabel leben

Für noch mehr Komfort im vernetzten Zuhause lässt sich der Energiemanager in die Smart Home App von Bosch integrieren. Damit fungiert er als intelligente Instanz, die den selbstproduzierten Solarstrom in den eigenen vier Wänden bedarfsgerecht verteilt. So können Nutzer auch ihre Haushaltsgeräte wie Geschirrspüler oder Waschmaschine automatisiert einbinden und dank der transparenten Informationen zu den Energieflüssen ganz einfach mit eigenem kostengünstigen Strom betreiben. Über die Smart Home App werden im laufenden Betrieb auf dem Smartphone oder Tablet alle mit dem Energiemanager vernetzten Geräte übersichtlich aufgelistet. Wärmepumpe und Photovoltaik-Anlage lassen sich nach der vorherigen Lizenzierung und Konfiguration über die Energiemanager-App mühelos als neue Komponenten einbinden. Anschließend können Nutzer sehen, ob genügend Strom aus der Photovoltaik-Anlage beispielsweise für die Haushaltsgeräte zur Verfügung steht.

Junkers

Alle wichtigen Informationen einfach auf einen Blick

Über die intuitive Benutzeroberfläche in der Smart Home App von Bosch in Verbindung mit dem Energiemanager erhalten Nutzer einen schnellen Überblick über die gesamte Energiebilanz des Gebäudes. Angezeigt werden umfassende Informationen, wie viel CO2 eingespart wird oder wie hoch die Kostenersparnis durch die Produktion und Nutzung von eigenem Strom ist. Darüber hinaus wird der Verlauf des Energieaustauschs zwischen Photovoltaik und Wärmepumpe dargestellt. Damit schafft der Energiemanager zusammen mit weiteren intelligenten Software-Funktionen von Bosch mehr Transparenz in puncto Stromverbrauch und -verteilung und ebnet als zukunftsweisende Lösung den Weg in die Energie-Unabhängigkeit.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG